Gold als Geldanlage

Mit Feingold in pures Gold investieren

Gold wird bereits seit Jahrtausenden zur Schmuckherstellung, aber auch zur Kapitalanlage genutzt. Die Feinunze Gold wird hierfür besonders gern gewählt, denn sie wird aus reinem Feingold gefertigt und kann sowohl als Barren wie auch als Münze erworben werden. Die Feinunze Gold weist ein Gewicht von 31,10 Gramm auf.

Eine Feinunze Gold

Die Unze Feingold in unterschiedlichen Varianten kaufen

Das Gewicht von Edelmetallen wie Gold wird üblicherweise in Unzen angegeben, obwohl dieses Gewicht aus dem Alltag heute nahezu verschwunden ist. Dies hat vor allem geschichtliche Hintergründe, denn das Gewicht in Gold wird bereits seit hunderten von Jahren als Unze Feingold angegeben. Auch der Handel an den Weltbörsen erfolgt pro Feinunze Gold, deren Preis von den Händlern täglich aufs Neue veröffentlicht wird. Der Preis für die Unze Feingold ist damit auch die Grundlage für die Preise von Goldbarren und Goldmünzen, die Anleger für ihr Goldinvestment wählen können. In jedem Fall weist eine Feinunze Gold ein Gewicht von 31,10 Gramm auf. Durch dieses allgemein gängige Maß ist die Feinunze Gold weltweit handelbar und kann rund um den Globus bewertet werden. Die von den Händlern ermittelten Preise, die auf Angebot und Nachfrage basieren, werden an den Rohstoffbörsen immer pro Feinunze Gold veröffentlicht und in US-Dollar angegeben. Die Angabe in US-Dollar als internationale Währung sorgt ebenfalls dafür, dass der Preis für Gold überall interpretiert werden kann.

Die Preisfestlegung bei Gold

Die Kurse für die Feinunze Gold schwanken

Da die Kurse für die Feinunze Gold schwanken und sich nach der Nachfrage der Marktteilnehmer richten, sollten Anleger, die Gold kaufen wollen, auf die jeweils aktuellen Kurse sowie die Preisentwicklung achten, um die besten Preise erzielen zu können. Vor allem dann, wenn Anleger etwa durch Krisen verunsichert werden, steigt der Goldpreis und damit auch der Wert der Feinunze Gold. Dies wiederum wirkt sich auch auf den Preis für Goldbarren und Goldmünzen aus, die ebenfalls entsprechend an Wert gewinnen.

Anleger, die in Gold investieren wollen, müssen daher den aktuellen Goldpreis beobachten, um zielsicher anlegen zu können. Dabei ist es unabhängig, ob das Investment in Münzen oder Barren erfolgt, denn in beiden Fällen wird der Preis für die Feinunze Gold bei der Wertberechnung zugrunde gelegt. Je nach Anlageform werden lediglich kleinere Präge- oder Fertigungsaufschläge berechnet, bei Goldmünzen können zudem Sammleraufschläge anfallen, wenn es sich um seltene und rare Stücke handelt, die sehr begehrt sind. Dann kann der Münzpreis durchaus über dem Preis für die Feinunze Gold festgelegt werden.